Begleitetes fahren ab 17

Dein Weg zum Führerschein mit 17 Jahren

Was Du wissen musst

Seit dem Jahr 2011 gibt es das "Begleitete Fahren ab 17". Das Mindestalter für den Erwerb der Fahrerlaubnis der Führerscheinklassen B und BE wurde damals auf 17 Jahre geändert. Wichtig hierbei: Bis zum 18. Geburtstag darf der Pkw nur in Begleitung einer namentlich genannten Person gesteuert werden! In unserer Fahrschule bieten wir die Ausbildung zum Begleitenden Fahren ab 17 natürlich an.

Fragen & Antworten rund um das Begleitende Fahren ab 17


Wann darf ich die Theorieprüfung frühestens ablegen?

Drei Monate vor Deinem 17. Geburtstag.

 

Ab wann kann ich die praktische Fahrprüfung ablegen?

Die praktische Prüfung kannst Du einen Monat vor dem 17. Geburtstag ablegen.

 


Wie lange läuft die Probezeit beim Begleitenden Fahren ab 17?

Die Probezeit beträgt auch hier bei erstmaligem Erwerb der Fahrerlaubnis 2 Jahre.

 

Wer darf mich im Auto begleiten?

Deine Begleitperson muss mindestens 30 Jahre alt sein. Außerdem muss die Person seit mindestens fünf Jahren im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B sein und nur 1 Punkt im Fahrerlaubnisregister eingetragen haben.

 

Ist die Anzahl der Begleitpersonen begrenzt?

Nein, hier gibt es keine Begrenzung. Je mehr Personen als Begleiter eingetragen sind, desto mehr Chancen bestehen für Dich zum Sammeln der Fahrpraxis. Voraussetzung: Alle Deine Begleiter müssen in der Prüfungsbescheinigung eingetragen sein.

Wann startet die Probezeit?

Mit Erteilung der Prüfungsbescheinigung startet die Probezeit.

 

Bekomme ich nach der bestandenen Prüfung einen Führerschein im Scheckkartenformat?

Du erhältst eine Prüfungsbescheinigung, in der auch die Begleitpersonen eingetragen sind.

 

Welche Vorschriften gelten für die Begleitperson in Bezug auf den Konsum von Alkohol?

Die Begleitperson darf unter keinen Umständen die 0,5 Promille-Grenze erreichen. Zudem darf die Begleitperson nicht unter Einfluss anderer berauschender Mittel stehen.

 




Du hast weitere Fragen?

Fahrstunde mit Fahrlehrer Peter Bieber, Fahrschule Bieber